30 Jahre ambet Beratungsstelle

Seit den Anfängen 1987 hat sich die Gerontopsychiatrische Beratungsstelle, auch über Braunschweig hinaus, zu einer führenden Institution im Bereich der psychischen Erkrankungen im Alter entwickelt.
Mittlerweile nehmen pro Jahr rund 700 Angehörige und Fachstellen Beratung zu den Krankheitsbildern Demenz, Depression und Suchterkrankungen im Alter in Anspruch. (Pressemitteilung PDF)

Die Festveranstaltung findet am 10. Mai 2017 um 17:30 Uhr im „Roten Saal“ im Braunschweiger Schloss statt. Grußworte werden die Dezernentin für Soziales, Schule und Gesundheit, Frau Dr. Hanke, sowie der Regionaldirektor der AOK, Rainer Rinne sprechen. Der Niederländische Schauspieler Thomas Borggrefe wird anschließend sein Theaterstück „Dachstube“ über einen an Demenz erkrankten Dirigenten aufführen.
(Einladung PDF) 
Wir laden alle Freunde und Interessierte herzlich zur Jubiläumsfeier ein.
Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um Anmeldung bis zum 1. Mai 2017

8. Gerontopsychiatrisches Symposium

Am 9. November 2016 fand in Hannover das 8. Gerontopsychiatrische Symposium statt. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung war „Psychotherapie älterer Menschen“. Veranstalter waren das „Kompetenz-Netzwerk Gerontopsychiatrische Beratung Südostniedersachsen“, das gerontopsychiatrische Kompetenzzentrum „Caritas Forum Demenz“ und der Landesfachbeirat Psychiatrie, Niedersachsen. Die Vorträge der Veranstaltung stellen wir ihnen hier als PDF zur Verfügung.

Gerontopsychiatrische Fachberatung

Die Handreichung „Gerontopsychiatrische Fachberatung als Element der kommunalen Daseinsvorsorge“, wurde 2013 mit Akteuren verschiedener Beratungsstrukturen in Südostniedersachsen erstellt. In der Handreichung werden der Stellenwert und die Notwendigkeit der gerontopsychiatrischen Beratung und Fachberatung dargestellt. Sie soll als Handlungshilfe beim Aufbau von gerontopsychiatrischen Beratungsstrukturen dienen. Broschüre „Gerontopsychiatrische-Fachberatung (PDF)

Gerontopsychiatrische Beratung Südostniedersachsen